Gemeindefahrt nach Edenkoben

Am Donnerstag, 25. Oktober, findet für dieses Jahr die letzte Gemeindefahrt der Friedensgemeinde statt. Wir fahren mit dem Bus durch das herbstliche Weinland der südlichen Weinstraße nach Edenkoben.

Es war einmal ein König von Bayern, der Italien so sehr liebte, dass er sich in der Pfalz ein Domizil nach italienischem Vorbild erbauen ließ. Die Rede ist von Ludwig I. (1786 – 1868). Besagtes Domizil - die Villa Ludwigshöhe - steht bis heute als weithin wirkender Blickfang hoch über Edenkoben an der Weinstraße. Dort, wo die Rebflächen für den Pfälzer Wein enden und der dichte Pfälzer Wald beginnt. Von wo aus das Auge frei schweifen kann über die reizvolle Landschaft der Pfalz und der Rheinebene bis hinüber ins Kurpfälzische und Badische.

Wir werden die Villa Ludwigshöhe mit ihrer südländischen Architektur besichtigen sowie die Dauerausstellung des „Hausherrn der Galerie“, dem deutschen Maler Max Slevogt, besuchen. Anschließend gibt es Gelegenheit zum Kaffeetrinken im Café-Bistro Therese. Zum Ausklang des Tages ist ein gemeinsames Abendessen im Schweiger Hof in Schweigen-Rechtenbach geplant.

Herzliche Einladung an alle Interessierten, der Eigenanteil beträgt 20 € pro Person.

Abfahrt: 12:00 Uhr, Königsberger Straße 15 (ehem. Philipp-Melanchthon-Haus).

Im Pfarramt in der Schwarzwaldstraße 57a, Tel. 07221/5065-0, nimmt Frau Metzmaier Ihre Anmeldung gerne entgegen.

Informationen

  • Datum: 19. Oktober 2018
  • Redaktion: Margitta Müller
  • Rubrik: Aktuell