Neue Gruppe im Gemeindehaus: Frauen für Frieden

Einen Ort und einen Rahmen schaffen, an dem geflüchtete Frauen aus der Ukraine zur Ruhe kommen können und einen Ausgleich für Erlebtes finden – das war der Wunsch von Anna Kravchuk. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Baden-Baden.

Schnell wurden im Café Kontakt Pläne geschmiedet, bereits nach eineinhalb Wochen konnte das erste Treffen stattfinden im Gemeindehaus der Friedensgemeinde. Sachkosten werden aus Spendenmitteln finanziert.

Viele lange, feste Umarmungen gab es beim Ankommen, Trost wurde sich zugesprochen.  Die leise, fast schon meditative Musik im Hintergrund und das Aroma der ätherischen Öle schaffen eine harmonische Atmosphäre. Miteinander ins Gespräch kommen, miteinander schweigen, zuhören, nachfragen, Mut zusprechen. Erlebtes findet beim Malen mit den Aquarell- und Wachsstiften seinen Ausdruck, welches durch die Künstlerin und die weitere Unterstützerin des Projekts, Julie Heckmann, begleitet wurde. Das gemeinsame Schicksal verbindet, die Gemeinschaft der Frauen trägt. Frauen kommen miteinander ins Gespräch, es entsteht Raum für Alltagsfragen, für schöne Momente, für entspannte Gesichter. Mit einem Lachen verabschieden die Frauen sich und freuen sich auf das nächste Treffen.

Der kleine Videoclip vermittelt einen Eindruck vom ersten Treffen. Und die Gruppe hat sich einen Namen gegeben: Frauen für Frieden.

14-tägig vormittags trifft sich die Gruppe im Gemeindehaus der evang. Friedensgemeinde, Kinder können gerne mitgebracht werden. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist unbedingt eine vorherige Anmeldung erforderlich über Anna Kravchuk solnceva88anna@gmail.com.

Informationen

  • Datum: 6. April 2022
  • Redaktion: Margitta Müller
  • Rubrik: Aktuell