Archiv

Gemeindefahrt nach Edenkoben | Artikel vom 19.10.18

Am Donnerstag, 25. Oktober, findet für dieses Jahr die letzte Gemeindefahrt der Friedensgemeinde statt. Wir fahren mit dem Bus durch das herbstliche Weinland der südlichen Weinstraße nach Edenkoben.

Es war einmal ein König von Bayern, der Italien so sehr liebte, dass er sich in der Pfalz ein Domizil nach italienischem Vorbild erbauen ließ. Die Rede ist von Ludwig I. (1786 – 1868). Besagtes Domizil - die Villa Ludwigshöhe - steht bis heute als weithin wirkender Blickfang hoch über Edenkoben an der Weinstraße. Dort, wo die Rebflächen für den Pfälzer Wein enden und der dichte Pfälzer Wald beginnt. Von wo aus das Auge frei schweifen kann über die reizvolle Landschaft der Pfalz und der Rheinebene bis hinüber ins Kurpfälzische und Badische.

Wir werden die Villa Ludwigshöhe mit ihrer südländischen Architektur besichtigen sowie die Dauerausstellung des „Hausherrn der Galerie“, dem deutschen Maler Max Slevogt, besuchen. Anschließend gibt es Gelegenheit zum Kaffeetrinken im Café-Bistro Therese. Zum Ausklang des Tages ist ein gemeinsames Abendessen im Schweiger Hof in Schweigen-Rechtenbach geplant.

Herzliche Einladung an alle Interessierten, der Eigenanteil beträgt 20 € pro Person.

Abfahrt: 12:00 Uhr, Königsberger Straße 15 (ehem. Philipp-Melanchthon-Haus).

Im Pfarramt in der Schwarzwaldstraße 57a, Tel. 07221/5065-0, nimmt Frau Metzmaier Ihre Anmeldung gerne entgegen.


Gottesdienst zum Frauensonntag | Artikel vom 18.09.18

„Es ist noch Raum da“ so lautet das Thema des diesjährigen Gottesdienstes zum Frauensonntag am kommenden Sonntag, 23. September um 10.00 Uhr in der Friedenskirche.

Im Mittelpunkt steht das Gleichnis vom Großen Festmahl. Was tun, wenn alles für das Festmahl vorbereitet ist, doch kurzfristig sagen die Eingeladenen ab? Wie reagiert der Gastgeber in der Bibel? Wie würden wir heute reagieren? Es ist viel Raum da für verschiedene Sichtweisen.

Nach dem Gottesdienst laden wir zu einem „Festmahl“ neben der Kirche ein. Außerdem verkaufen wir Kuchen. Der Erlös ist bestimmt für den Gemeindehausneubau.


Die Friedensgemeinde sagt »Vielen vielen Dank« | Artikel vom 18.09.18

Über den großen Zuspruch an unserem Stand beim Eberbachfest in Haueneberstein haben wir uns gefreut. Riesigen Andrang gab es beim Glücksrad, mit Begeisterung wurde „gedreht“ und über 1.000 tolle Sachpreise haben den Besitzer gewechselt! Die leckeren Waffeln und Liköre fanden reißenden Absatz und die Kinder hatten ihren Spaß mit den großen, bunten Seifenblasen. Viele gute Gespräche haben sich ergeben über unser lebendiges Gemeindeleben und über den geplanten Neubau des Gemeindehauses an der Friedenskirche.

Allen Gästen, die unseren Stand besucht haben, sagen wir ein großes Dankeschön! Ein besonderer Dank geht an Familie Reiß-Kalmbacher, ohne deren großzügige Unterstützung der Stand nicht möglich gewesen wäre! Gleiches gilt für das großartige Standteam, das an den beiden Tagen kräftig mit angepackt hat. Nach Abzug aller Kosten verbleiben rund 700 € für unser Bauprojekt – ein tolles Ergebnis!


Herzlich Willkommen beim Eberbachfest | Artikel vom 3.09.18

Am Samstag, 8. und Sonntag, 9. September findet in Haueneberstein das Eberbachfest statt. Erstmalig beteiligt sich die Friedensgemeinde an diesem beliebten Stadtteilfest. Für Groß und Klein gibt es leckere Waffeln und ein Glücksrad mit tollen Sachpreisen. Die Kinder können sich schöne Button basteln oder riesengroße Seifenblasen machen, während die Großen einen kühlen Crémant oder einen hausgemachten Likör genießen. Und wir informieren über das Gemeindeleben und den Neubau des Gemeindezentrums an der Friedenskirche. Sie sind herzlich eingeladen, unseren Stand zu besuchen! Der Erlös aus Glücksrad und Verkauf ist bestimmt für den Neubau des Gemeindezentrums an der Friedenskirche.


Weihnachten kommt bestimmt … | Artikel vom 23.05.18

… und damit kommen auch die Weihnachtsmärkte, an denen sich die Friedensgemeinde wieder beteiligt. Der Erlös aus den Weihnachtsmärkten ist bestimmt für den Neubau unseres Gemeindezentrums an der Friedenskirche.

Dürfen wir auch in diesem Jahr mit Ihrer tatkräftigen Unterstützung rechnen? Wer helfen möchte, findet unter Ehrenamtsbörse auf den Seiten «Weihnachtsmarkt Haueneberstein« und »Weihnachtsmarkt Baden-Baden« alle weiteren Informationen.


← Ältere Artikel

Jüngere Artikel →